Abteilung Dürrenbüchig

Die Abteilung Dürrenbüchig wurde am 6. Juli 1940 gegründet. Sie ist primär für die Gemarkung des Ortsteiles Dürrenbüchig zuständig. Zudem rückt sie als Teil des Ausrückebereich West unterstützend nach Diedelsheim und Rinklingen, bei größeren Einsätzen auch in alle anderen Ortsteile der Stadt Bretten und umliegende Gemeinden mit aus.

In Dürrenbüchig engagieren sich 30 Aktive in der Einsatzabteilung, 16 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr sowie 3 Mitglieder in der Ehrenabteilung.

Abteilungsführung

Marco Kremser
stv. Abteilungskommandant

Joachim Kammerer
Abteilungskommandant

Michael Kiefer
stv. Abteilungskommandant

Die Abteilung

Geschichte:

Im Jahr 1940 wurde die Freiwillige Feuerwehr Dürrenbüchig gegründet. Sie verfügte zu diesem Zeitpunkt über eine Feuerspritze aus dem Jahr 1859. Diese musste noch von den Kameraden selbst zum Einsatz gezogen werden. Ersetzt wurde diese 1948 durch einen Hydranten-Karren.

Erst im Jahr 1964 erhielt die Feuerwehr Dürrenbüchig ein eigenes Fahrzeug zur Brandbekämpfung. Der Ford TS 8 war 20 Jahre im Dienst und wurde 1984 von einem TSF auf Basis eines Ford Transits abgelöst. 

Mit der Eingemeindung im Jahr 1972 wurde aus der ehemals eigenständigen Feuerwehr Dürrenbüchig die Abteilung Dürrenbüchig als Teil der Freiwilligen Feuerwehr Bretten. In diesem Zusammenhang erweiterte sich auch der Einsatzbereich der Abteilung auf das gesamte Stadtgebiet. Hauptsächlich bezieht sich dieser jedoch auf Einsätze auf der eigenen Gemarkung bzw. im Ausrückebereich.

Um die Einsatzmannschaft an den jeweiligen Einsatzort bringen zu können, erhielt die Abteilung Dürrenbüchig 2013 als zweites Fahrzeug einen ausgemusterten MTW aus Büchig.

Bis 2014 war das alte TSF in einer eigenen Garage in der alten Ortsverwaltung untergebracht. Die Umkleide für die Einsatzkräfte befand sich bis dahin jedoch in einem anderen Gebäude im alten Schulhaus. Nach einjähriger Bauzeit und 700 Stunden Eigenleistung der Kameradinnen, Kameraden und der Dürrenbüchiger Bevölkerung konnte am 25. Mai 2014 das neue Feuerwehrhaus eingeweiht werden.

Mit der Beschaffung eines TSF-W im Jahr 2016 befindet sich erstmals ein Einsatzfahrzeug mit eigenem Wassertank am Standort Dürrenbüchig. Damit ist es den Einsatzkräften nun auch möglich ohne eine bestehende Wasserversorgung kleinere Brände löschen zu können.

Aktivitäten:

Die Einsatzabteilung trifft sich vierzehntägig montags zum Übungsdienst. Um für Einsätze bestmöglich vorbereitet zu sein, wird der Umgang mit Fahrzeug und Gerät regelmäßig geübt. Auch kameradschaftliche Aktivitäten gehören zum Feuerwehrleben dazu. Hierzu zählen gemeinsame Ausflüge und Kameradschaftsabende.

Regelmäßig veranstaltet die Abteilung Dürrenbüchig zudem Public Viewing zu Fußball WM und EM. Auch gehört ein Weihnachtsfest mit Weihnachtsbaumverkauf und kleinem Weihnachtsmarkt zum jährlichen Programm, um die Mannschaftskasse aufzustocken.

Jugendfeuerwehr:

In der Dürrenbüchiger Jugendfeuerwehr lernen Jugendliche von Grund auf die Tätigkeiten der Feuerwehr kennen und werden auf den späteren Einsatzdienst vorbereitet. Der Spaß steht hierbei immer im Vordergrund. So stehen neben Feuerwehrthemen auch andere Aktivitäten wie Spiele oder Ausflüge auf dem Dienstplan. Zu den Highlights des Jahres zählen die Zeltlager mit anderen Jugendfeuerwehren.

Kontakt

Feuerwehr Bretten, Abt. Dürrenbüchig

Kraichgaustraße 2/1, 75015 Bretten
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Einsatzabteilung:
Montags 14-tägig

Jugendfeuerwehr:
Montags 14-tägig
(außer Ferien)