Abteilung Neibsheim

Die Abteilung Neibsheim wurde am 11. Februar 1904 gegründet. Sie ist primär für die Gemarkung des Ortsteiles Neibsheim zuständig. Zudem rückt sie als Teil des Ausrückebereich Nord unterstützend nach Bauerbach und Büchig, bei größeren Einsätzen auch in alle anderen Ortsteile der Stadt Bretten und umliegende Gemeinden mit aus.

In Neibsheim engagieren sich 33 Aktive in der Einsatzabteilung, 8 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr sowie 11 Mitglieder in der Ehrenabteilung.

Abteilungsführung

Patrick Westermann
stv. Abteilungskommandant

Tobias Gerweck
Abteilungskommandant

Sascha Altszeimer
stv. Abteilungskommandant

Die Abteilung

Geschichte:

Nachdem in einigen Nachbargemeinden um 1900 herum Freiwillige Feuerwehren gegründet wurden, erklärten sich auch in Neibsheim im Jahr 1904 einige Bürger bereit, die Freiwillige Feuerwehr Neibsheim zu gründen. Schon nach einigen Wochen konnte die 1. Hauptübung und das große Gründungsfest der Wehr abgehalten werden.

Im Jahr 1908 bekämpften die Kameraden einen Brand im Gasthaus zum Ochsen und konnten einen Übergriff der Flammen auf Nachbarhäuser verhindern. Knapp zwei Jahre später ereignete sich ein wolkenbruchartiger Gewitterregen, der großen Schaden anrichtete. Auch hier war die Feuerwehr Neibsheim gefragt.

Während des ersten Weltkrieges war der Großteil der Mannschaft zum Wehrdienst eingezogen, erst im Jahr 1921 wurde die Wehr wieder aufgebaut.

In den Jahren 1928 und 1929 kam es zu größeren Brandereignissen in Neibsheim, die die Feuerwehr forderten und mehrere Häuser zerstörten. Die Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen der Feuerwehr Neibsheim am 29./30. Juli 1929 waren mit 18 teilnehmenden Wehren ein großes Ereignis im Ort. Auch in den Folgejahren kam es zu weiteren großen Brandereignissen, bei denen die Feuerwehr noch größeren Schaden verhindern konnte.

Während des zweiten Weltkrieges war die Mannschaft erneut personell stark geschwächt, sodass auch weibliche Hilfskräfte zum Feuerwehrdienst bestellt wurden.

Die Jubiläen zum 50-jährigen sowie 60-jährigen Bestehen wurden erneut groß gefeiert. Im Jahr 1966 konnte ein neues Feuerwehrhaus eingeweiht werden, ein Jahr später erhielt die Feuerwehr Neibsheim ein Löschgruppenfahrzeug, das erstmals mit Atemschutzgeräten ausgestattet war.

    Mit der Eingemeindung Neibsheims nach Bretten wurde die Feuerwehr 1972 zur Abteilung Neibsheim der Feuerwehr Bretten. Im Jahr 1975 wurde der Spielmannszug gegründet. Dieser erhielt 1981 einen älteren VW-Bus, um besser zu auswärtigen Verflichtungen zu kommen. Zudem erhielt die Abteilung ein ausgemustertes LF 16-TS als zweites Löschfahrzeug. Das heutige Feuerwehrhaus wurde in zwei Jahren Bauzeit durch die Feuerwehrkameraden errichtet und 1991 eingeweiht.

    Die Jubiläumsfeierlichkeiten zu 25 Jahre Spielmannszug und Jugendfeuerwehr wurden im September 2001 durch die Terroranschläge in den USA überschattet. Das Festprogramm wurde abgeändert, der Jubiläumszug wurde zu einem Schweigemarsch der Feuerwehren aus dem Landkreis Karlsruhe mit über 1000 Feuerwehrangehörigen.

    Zum 100-jährigen Bestehen der Feuerwehr Neibsheim im Jahr 2004 wurde neben einem großen Zapfenstreich auch ein Festwochenende mit Festumzug und umfangreichem Rahmenprogramm veranstaltet. Zu den Feierlichkeiten reisten Feuerwehren aus dem ganzen Landkreis an.

    Kontakt

    Feuerwehr Bretten, Abt. Neibsheim

    Talbachstraße 60, 75015 Bretten
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     Einsatzabteilung:
    Montags 19:00 Uhr

    Jugendfeuerwehr:
    Dienstags 18:00 Uhr

    Spielmannszug:
    Freitags 19:30 Uhr